Aromatherapie

Düfte - Die kleinen Helfer aus Gottes Natur

Die Aromatherapie arbeitet mit 100% natürlichen ätherischen Ölen. Daraus kann je nach Bedürfnis eine Mischung für ein Massageöl, eine Body Lotion, eine Mischung für eine Duftlampe, eine Einschlafmischung oder ein Inhalierstift hergestellt werden.

Der Duft gelangt über die Nase und/oder über die Haut in den Körper und kann da seine Wirkung entfalten. Weil der Duft im Gehirn in das Areal gelangt, in dem die Gefühle gesteuert werden, sind sie eine sehr gute Hilfe im Therapieprozess. Düfte können

  • aktivierend, stimulierend, tonisierend
  • antidepressiv, aufmunternd, euphorisierend
  • beruhigend, schlaffördernd, entspannend
  • aphrodisierend oder
  • nervenstärkend, harmonisierend oder angstlösend wirken.

Eine Teilnehmerin mit Essproblemen erzählt: 

«Meine Duftmischung beruhigt mich als Ganzes, der Drang zu Essen ist weniger.»

Aromatherapie ist hilfreich bei:

  • Schlafstörungen behandeln
  • Schmerzen, Allergien, Verspannung etc. behandeln, bei denen keine körperliche Ursache gefunden wurde
  • Sucht bewältigen (auch im Umgang mit Essen)
  • gesunde Work-Life-Balance finden
  • Traumatherapie begleiten